Montag, 7. Januar 2013

Geek Crochets #8 - Nerdbärchi zum Ersten

Wer von meinen geneigten Lesern kennt denn noch die Glückbärchis? Hm? Schon mal davon gehört?

1981 fing alles mit ein paar Grußkarten an, die auf so viel Begeisterung stießen, dass ein ganzer Arsch voll Merchkram nicht lange auf sich warten ließ. Die Dinger waren so beliebt, dass es mittlerweile ganze 5 Filme und 3 Serien dazu gibt.

Die Glücksbärchis Leben in den Wolken und sehen über ein Glückbarometer ob die Menschen auf der Erde glücklich sind. Wenn jemand ein Problem hat dann kommen sie per Wolkenmobil oder Regenbogenstrahl zur Erde und schießen über die Symbole auf ihrem Bauch Glücksstrahlen ab - Schwupps, alle wieder happy!

 



Für die Glücksbärchis gab es Häkelanleitungen in zwei verschiedenen Heftchen, eins für kleinere und eins für größere Bärchen. Beide sind allerdings schon lange vergriffen. Ich hab spaßeshalber auf amazon.com mal geschaut: Die gebrauchten Heftchen der größeren Bärchen gehen von 210 Dollar bis zu unglaublichen 680 Dollar. Heftigst! Wer das Geld übrig hat: Bitteschön.

Ich wäre aber nicht ich, wenn es die normalen Bärchis wären! Ich hab mir vorgenommen, zur Artshow der nächsten RingCon ein paar Nerdbärchis zu machen. Die Unmengen an Füllwatte hab ich schon zuhause!

Den Anfang macht der Bär der Ringe! Bär der Ringe? Ja! Das Bauchbild des Bärchis ist der Brosche nachempfunden, mit der die Gefährten ihre Umhänge schließen. Die Anleitung für das Blatt gibt es hier.


Der knuddelige Kleine war mein Erstbär! Ich bin auch wirklich happy damit, auch wenn ich ein paar Sachen beim nächsten anders gemacht habe.


Eigentlich ist er ein Sitzbärchi, aber mit ein bisschen biegen... *hust*

Vielleicht bekommt er noch ein paar passende Accessoires, ich weiß nur noch nicht was. Vielleicht ein Umhang, Gandalfs Hut oder ein Wanderstab? Für Vorschläge bin ich noch offen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen