Donnerstag, 3. Januar 2013

Geek Crochets #5 - That's Ood

Weiter gehts mit der wunderbaren Welt der Amigurumi (ich mag das Wort nicht, aber das wohl ist die allgemein gebräuchliche Bezeichnung). Heute im Angebot: Ein Ood aus dem Whoniverse!




Wer nicht ganz blind durch meinen Blog blättert, der wird eine leichte Obsession mit Doctor Who erkennen.



Über die Datenbanken der Strick- /Häkel- /Handarbeitscommunity "Ravelry" (mein Username dort ist auch Trooperschaf, falls jemand mein Freund sein will *liebguck*) bin ich über die Anleitung für einen Ood gestolpert. Ein Ood ist ein Außerirdischer, der mehr oder weniger ein Buttler/Arbeiter/Sklave der Menschen in der Zukunft ist. Die Oods gehören zu meinen Lieblingsfiguren im Whoniverse, nicht umsonst besitze ich auch das passende Kostüm.

Danke an Cordesh für das Bild

Die Anleitung für die Häkelversion gibt es hier: Amigurumi Ood

Das Häkeln hat Spaß gemacht und ich bin mit dem Ergebnis eigentlich zufrieden. die Tentakel gefallen mir bei meiner Version ein bisschen besser. Sie sehen dem Original ähnlicher als die extrem Verdrehten im Beispielbild.

Da ich keine Fortschrittsbilder gemacht habe gibts eben nur Poserbilder. Vor ein paar Tagen war ich mit ein paar Püppchen draußen unterwegs zum Bilder machen. Viel Spaß

Ood, bitte reche das Laub zusammen.

Ood, da ist bestimmt noch irgendwo ein Apfel zu pflücken.


Ein Ood bei der Feldarbeit.


Links ein Silence aus Doctor Who, dann mein kleiner Ood und rechts River Songs Tagebuch (vom großartigen Will Phoenix)



Mein braver Ood ist fertig mit Holzsägen, jetzt hat er sich eine Pause verdient!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen