Mittwoch, 28. März 2012

Nerd Knits #6 - All Jayned up!

Hallali!

Manchmal funktioniert es einfach nicht so wie man eigentlich will. In meinem Beitrag zur Firefly Mütze hatte ich ja geschrieben, dass es eigentlich eine Mütz für mich werden sollte und nicht für meinen Stormtrooper. Es ist zwar letztendlich nicht tragisch, der bemützte Trooper schaut toll aus, aber mein Kopf braucht auch eine Bedeckung.

Ich hatte noch genug Wolle übrig, also habe ich einfach nochmal eine gestrickt. Mit dem Herstellungsprozess fange ich jetzt nicht nochmal an, nur kurz noch 2 Bilder.


Das ist jetzt letztendlich meine Mütze von von vorne, und das wichtigste: Sie passt! Endlich!


Und von Hinten noch ein Mal. Da sieht man die Naht. Ich hab einfach nicht die Geduld mit einem Nadelspiel das Bündchen zu machen, also hab ich das ganze in die Fläche gestrickt und hinterher mit einem so genannten Schlingenstich zusammengenäht. Aus der Ferne sieht man sie kaum und wenn man die Naht hinten trägt dann ist das völlig OK (für mich).

Nach den beiden Mützen hatte ich immernoch Wolle übrig. Für eine Mütze hätte es wohl nicht mehr gereicht und wegwerfen wollte ich sie nicht. Blöde Idee: Accessoires! Da ich mir nicht sicher war für wieviel die Wolle noch reicht gibts nur Kleinigkeiten. Armbänder im 80s Style und eine Krawatte.

Die Armbänder gehören zum einfachsten was man stricken kann: immer 2 rechte und 2 linke Maschen, jeweils 10 Reihen. Auch hier hab ich ein Rechteck gestrickt und hinterher zusammengenäht.


Davon hab ich zwei gemacht, wie gesagt: Simple Sache.

Dann war immernoch Wolle übrig und es liefen die Nachrichten. Was das miteinander zu tun hat? Wenig, aber die Krawatte des Sprechers hat mich auf die Idee gebracht so etwas zu stricken. Mit den Anleitungen aus dem Netz bin ich nicht warm geworden, also hab ich auch hier einfach mal angefangen. Gelber Faden, 15 Maschen angeschlagen und drauf los gestrickt. Die Krawatte soll sich nicht zusammenrollen, also fällt Glattstrick raus. Ich habe mich für Krausstrick entschieden, da gibts dann auch eine ganz nette Kante.


Erst zum roten Teil hab ich mittendrin auf 13 Maschen "verschmälert". Als mir dann die Wolle auszugehen drohte habe ich die Spitze angefangen indem ich immer die beiden Außenmaschen zusammengestrickt habe.

Um die letztendliche Krawattenform zu bekommen hab ich dann bis zur Mitte des gelben Teils einfach den Stoff mit dem Schlingenstich zusammengenäht:



Eigentlich ist das Muster simpel, man muss nur darauf achten, dass die einzelnen Farbabschnitte ungefähr gleich lang sind.

Meine Schaufensterpuppe hat eh mal wieder ein Umstyling gebraucht. Derselbe Schauspieler, der den Jayne Cobb in Firefly gespielt hat spielte auch in der Serie Chuck mit. Adam Baldwin trägt dort ein grünes Polohemd mit der Aufschrift "Buy More". Na was ein Zufall, dass ich sowas im Schrank hängen habe! Mir gefällts!


Ach so... irgendetwas hatte noch gefehlt und ich hatte wirklich nur noch ein paar Meter Wolle, also gibts eine einfache Kordel als Gürtel. Das Polo ist eh zu lang, also trägt die Puppe eine Schwarze Leggings. Das Polo wirkt eher wie ein Kleidchen.



Voila! Fertig ist die Jaynecollection. Socken oder Legwarmer könnte man noch machen, aber nicht jetzt. Der Frühling ist da :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen