Dienstag, 13. März 2012

Nerd Knits #3 - Firefly Mütze

Brandaktuell und grad heute erst fertig geworden... und eigentlich in die Hose gegangen... ist mein kleines Projekt zum Thema Firefly.

Wer die Serie nicht kennt stellt sich jetzt bitte erst mal kurz in die Ecke und schämt sich. Dann begebe der/diejenige sich auf eine Kaufseite seiner Wahl und bestelle die Box. Firefly ist eine TV-Serie von Joss Whedon (der auch Buffy, Angel und Dollhouse gemacht hat). Grob gesagt ist das ganze ein Crossover von Western und Weltall. Die Menschheit hat sich immer weiter im All ausgebreitet, neue Planeten kommen per Terraforming hinzu. Auf diesen neuen Welten gibt es kaum Straßen und große Städte also greift Mensch wieder auf Pferde, Kutschen und Ochsen zurück. Die Crew der Serenity (ein Raumschiff der Firefly-Klasse, daher der Name) besteht aus Kriegsveteranen, Flüchtigen, Schmugglern, Prostituierten, einem Prediger usw. Leider hat der Sender Fox das ganze schon nach weniger als einer Staffel wieder abgesetzt. Großer Fehler! Die Fanbase der Serie war so groß, dass Whedon ein paar Jahre später noch einen Kinofilm namens "Serenity" hinterhergeschoben hat. Äußerst sehenswert, beides!

Jedenfalls gibt es in der Folge "the message" einen Charakter namens Jayne Cobb (gespielt von Adam Baldwin), der von seiner Mutti eine Strickmütze bekommt, damit er im kalten Weltall immer schön warme Ohren hat. Diese Mütze wollte ich für mich nachstricken.

Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Ich habe völlig ohne Planung, nur mit der vagen Idee "die Mütz will ich" drauf losgestrickt.

Die Wolle vom Wolle Rödel hab ich schon relativ lange zu Hause rumliegen, also frisch ans Werk.


Die Mütze hat Ohrenklappen, also fing ich damit an. Rückblickend gesagt: So große Löffel hat nicht mal Dumbo...



Aber seit wann lasse ich mich von purer Logik abschrecken??? Muhahaha. Und wenn man beim einen Teilstück heiter die Breite errät, dann kann das doch beim kompletten Ding auch nicht schaden. Besser zu weit als zu eng, gesagt, gestrickt und weiter:



Grob passt das schon, man ist ja schließlich Dickschädel ;) Irgendwann wars dann fertig und zusammengenäht und nett bebommelt... und viel zu weit! Ich habe tatsächlich erst dann gemerkt, dass mir die Mütze aber auch vieeeeeel zu groß ist.
Gut, dass ein gewisses Schaf auch Star Wars Fan ist. Und zwar heftiger Star Wars Fan! Ich besitze mehrere Kostüme aus den Filmen (über das Thema kommt bestimmt auch mal ein Eintrag) also bietet sich ein Crossover doch an!

Das kam dabei raus:


Fedcon, ich komme. Jaynetrooper ist unterwegs :-D Und in Abwandlung eines Zitats aus der Serie:

"Trooper walks down the star destroyer in that hat, Rebels know he's not afraid of anything."

Sowas passiert halt wenn man das da für gute Planung hält ;)





Kommentare:

  1. Hast du die Mütze nochmal in deiner Größe gestrickt? Wenn ja, könntest du die Maße posten? Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöle,

      wie meinst du das? Maße wär in dem Fall mein Kopfumfang, also 58 cm. Da das ganze kein Muster hat einfach ausprobieren was dir passt: 2 oder 3 Reihen Stricken, abmaschen und probieren ob es so passt. Wenns passt hast du deine Maschenzahl.

      Löschen